Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 21.05.2012, 01:09   #17
Dead_Cow
Smiley-Diktator
 
Benutzerbild von Dead_Cow
 
Registriert seit: 16.05.2009
Ort: Alpha Centauri
Beiträge: 2.206
Standard

Zitat:
Zitat von KGOMCDOUGLE Beitrag anzeigen
Abschnitt 1: so ein quatsch ein älteres Auto hat in gewisser Weise natürlich weniger Sicherheit. Ein 20 Jahre alter Opel neigt eher dazu das eher stehen bleibt oder eine oder zwei der Bremscheiben nicht mehr funktioniert um jetzt mal zwei von noch sovielen Punkten zu nennen, natürlich kann man ein Auto immer warten das ändert aber nichts am Alter des Autos und nicht alles kann man warten lassen.
Inwieweit soll ein 20jahre alter Opel weniger sicher sein auf den Straßen als ein gerade gekauftes Auto?
Und: Was, wenn man mit dem gerade gekauften Auto nach 10km Autobahn über nen Nagel brettert? Ist das dann auch gleich weniger sicher?
Iwie versteh ich da die Logik nicht. Muß wohl am Alter meinerseits liegen.^^


Zitat:
Zitat von KGOMCDOUGLE Beitrag anzeigen
Abschnitt 2: was das für eine Frage?

wenn man sich mehr mit dem PC beschäftigt ist die Chance höher das man anderen die Möglichkeit gibt das sie auf dein PC zugreifen können, was dazu führt das was auf dem PC landet. Das ist nicht der Fall wenn man nur am PC sitzt und mit Excel arbeitet, ob man sich nun mit dem PC auskennt oder nicht ein PC kann niemals 100% gesichert sein. Natürlich ist das bei PC Besitzern die sich nicht gut auskennen warscheinlicher aber da ist es auch der Fall das die sich nicht viel mit dem PC beschäftigen. Neu installieren ist die beste Lösung für einen sauberen PC.
Das es keinen 100%igen Schutz gibt, darüber muß man nicht diskutieren.
Aber......
Was hat die Auslieferung von Updates mit dem "mehr oder weniger beschäftigen" zu tun?
Man kann sich noch so sehr mit PC´s auskennen, 50 Programmiersprachen beherrschen
und vielleicht noch blind iwelche Boards löten, wenn einem ein fehlerhaftes Update geliefert wird,
das einem das komplette System schießt, dann sollte man möglichst ein Backup haben,
wenn sich das System nicht mit einfachen Mitteln wiederbeleben lässt.
Abgesehen davon, was Ant ja schon geschrieben hat,
das man sein System pflegen sollte und nicht alle heiligen Zeiten mal ein Update von vorgestern aufspielt,
ist ein Backup schon nicht schlecht wenn man sich das ganze neu Aufsetzen-Prozedere ersparen will.
Allein die Zeitrelation ist schon ein Grund. Backup: 20minuten maximal <---> neu aufsetzen: mehrere Stunden.
Schon OT das ganze.^^
__________________

... reality.sys corrupted ... reboot universe ...

[Link nur für registrierte und freigeschaltete Mitglieder sichtbar. ]
Dead_Cow ist offline   Mit Zitat antworten