CineCommunity-Forum

Zurück   CineCommunity-Forum > # News of the World # > ~ Spocht ~
Registrieren HilfeDonate Kalender Alle Foren als gelesen markieren

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 15.03.2020, 08:28   #1
Jason
Crew
 
Benutzerbild von Jason
 
Registriert seit: 19.03.2014
Beiträge: 1.043
Standard EM News

Verschiebung der EM wird immer wahrscheinlicher.

Die Stadt Nürnberg untersagt wegen der Coronavirus-Pandemie das Länderspiel gegen Italien. Der Ausfall der Partie ist wohl nur der erste Schritt. Auch der Test gegen Spanien ist fraglich – und sogar die Europameisterschaft. Am 12. Juni soll sie beginnen, mit einem Spiel in Rom. Doch wie es scheint, ist auch die Austragung der Fußball-Europameisterschaft äußerst ungewiss – die Verschiebung in den Sommer 2021 gilt immer mehr als Option. Es gibt viele Anzeichen, dass die Coronavirus-Krise europaweit nicht nur den nationalen Spielbetrieb beeinträchtigt. Am Freitagabend teilte die Stadt Nürnberg dem Deutschen Fußball-Bund (DFB) mit, dass der am 31. März geplante Test gegen Italien nicht in Nürnberg stattfinden kann. Die Stadt in Franken untersagt aktuell wegen der Pandemie Veranstaltungen mit mehr als 100 Menschen, wodurch eine Absage des Länderspiels erforderlich wurde.

Da durch die beiden Mannschaften, die Betreuer und die Medienvertreter mit mehr als 100 Menschen gerechnet werden müsse, sei „eine Absage des Spiels unumgänglich“, hieß es in einer Mitteilung des DFB. Wegen der Pandemie hatte das Spiel ohnehin ohne Fans stattfinden sollen. Der Verband kündigte an, die Ticketpreise zu erstatten.

Das für den 26. März in Madrid geplante erste Testländerspiel der Auswahl von Bundestrainer Joachim Löw in diesem Jahr gegen Spanien ist weiterhin sehr fraglich. Am Dienstag hat der europäische Fußballverband Uefa alle 55 Mitgliedsländer zu einer Videokonferenz geladen, um über weitere Schritte in der Coronavirus-Krise zu beraten.

Schon vor der Absage des Länderspiels in Nürnberg hatte DFB-Präsident Fritz Keller betont, dass er nicht mehr mit einer Austragung des Klassikers gegen den ebenfalls viermaligen Weltmeister rechne. „Aktuell sollen auch unsere anstehenden Länderspiele vor leeren Rängen stattfinden. Dieses Szenario, ausgerechnet gegen große Fußballnationen wie Spanien und Italien, kann ich mir gar nicht vorstellen. Ich gehe davon aus, dass die Spiele auf Basis der heutigen Faktenlage nicht stattfinden können“, so Keller.

Letztmals war ein Länderspiel der DFB-Auswahl am 17. November 2015 abgesagt worden. Die Partie gegen die Niederlande konnte vier Tage nach den Anschlägen von Paris wegen einer Terrorwarnung in Hannover kurzfristig nicht stattfinden. Abgesagt worden waren zuvor im Jahr 2009 ein Test gegen Chile wenige Tage nach dem Suizid von Nationaltorwart Robert Enke und ein Spiel gegen England im April 1994 wegen befürchteter rechtsradikaler Fanausschreitungen.

Kurz vor der Absage des Testspiels gegen Italien hatte der Weltverband Fifa empfohlen, alle Länderspiele im März und April zu verschieben. Die sonst gültige Abstellungspflicht für Profis hob der Weltverband auf. „Die Fifa ist sich bewusst, dass die Austragung von Spielen in der derzeitigen Lage ein Gesundheitsrisiko für die Spieler (und die Öffentlichkeit) darstellt und darüber hinaus sehr wahrscheinlich auch die sportliche Integrität dieser Spiele beeinträchtigt, da bestimmte Teams im Gegensatz zu anderen nicht mit ihren besten Spielern antreten können“, hieß es in einer Mitteilung des Weltverbandes.


Bericht: UEFA prüft Austragung der EM 2020 im Dezember.


Der Coronavirus legt Fußball-Europa lahm - und die Verbände suchen Wege aus der Termin-Krise. Eine Möglichkeit soll laut "Daily Telegraph" eine EM-Austragung im Winter sein. Nach dem Ausbruch des Coronavirus in Mitteleuropa und der Aussetzung des Ligabetriebs in den Spitzenligen des Kontinents diskutiert Fußball-Europa über seine eigene Zukunft. Wie soll es angesichts der dramatischen Ausbreitung des Virus in den vergangenen Tagen weitergehen? Antworten auf diese Fragen sollen am Montag und Dienstag gefunden worden. Dann treffen sich die Spitzen der DFL sowie - einen Tag später - die der UEFA sowie ihrer untergeordneten Verbände.

Völlig neuartig und bislang unerforscht ist nicht nur das Virus - sondern auch das, was die Fußballverbände in diesen Tagen diskutieren. Wird die Saison in den Topligen regulär zu Ende gespielt, dann ist aufgrund der zeitlichen Nähe eine EM-Austragung im Sommer ausgeschlossen. Auch eine Verlegung um ein Jahr wäre wegen der dann geplanten Klub-WM nicht ideal. Laut Daily Telegraph prüft die UEFA deshalb aktuell eine Austragung der EM 2020 im Dezember dieses Jahres. EM im Dezember würde die WM 2022 spiegeln

Es scheint nach aktuellem Stand ausgeschlossen, dass die EM 2020 in der aktuellen Gemengelage nicht abgesagt oder zumindest verschoben wird. Der Höhepunkt der Pandemie wird erst noch erwartet, die EM soll in zwölf Städten in Europa ausgetragen werden - Umstände, die im Kampf gegen einen Virus, der von Mensch zu Mensch übertragen wird, alles andere als ideal erscheinen. Damit würde man nicht nur den nationalen Ligen sowie Champions- und Europa League hinreichend Zeit geben, um die Spielzeiten zu beenden, sondern auch die WM 2022 spiegeln, die in Katar ja auch in den Wintermonaten stattfinden soll.

Internationale Pressestimmen zum Corona-Stillstand: "Wir werden sogar den VAR vermissen".

Derweil gilt als sicher, dass zumindest die englische Premier League nicht wie zunächst geplant am 4. April in den Spielbetrieb zurückkehren kann. Paul Barber, der Geschäftsführer von Brighton & Hove Albion, sagte dem Telegraph, es sei unwahrscheinlich. Es sei allerdings die "Priorität" des Vereins, dass die Saison zu Ende gespielt werde. "Das ist, was wir alle wollen. Das ist, was die Fans wollen", sagte Barber.

Rettig: "EM muss gekippt werden".


Andreas Rettig hält eine Verschiebung der EM 2020 für zwingend. Der frühere Geschäftsführer der DFL erklärt, die Bundesliga müsse Priorität haben.

Der ehemalige DFL-Geschäftsführer Andreas Rettig hält eine Verlegung der Europameisterschaft (12. Juni bis 12. Juli) aufgrund der Coronakrise für "zwingend". Dies erklärte der 56-Jährige am Samstagabend im Aktuellen Sportstudio des ZDF und erläuterte: "Es kann keine EM gespielt werden. Das wäre für mich unverständlich. Die EM muss gekippt werden, verschoben werden, was auch immer". Der CHECK24 Doppelpass am Sonntag ab 11 Uhr mit Stefan Effenberg und Marcel Reif LIVE im Free-TV auf SPORT1 und im LIVESTREAM auf SPORT1.de

Der langjährige Bundesliga-Manager (u.a. 1. FC Köln, FC Augsburg) begründete dies damit, dass für ihn ein planmäßiger Abschluss der 1. und 2. Bundesliga bis zum 16./17. Mai "illusorisch" sei. Die Zahl der Neuinfektionen mit dem Virus Sars-Cov-2 steige weiter, eine Ligaunterbrechung bis zum 2. April werde kaum ausreichen.

Rettig, der bei der Deutschen Fußball Liga von 2013 bis 2015 tätig war, zeigte allerdings Verständnis für das Bestreben von Ligaverband und Vereinen, die Saison regulär zu Ende zu spielen: "Die TV-Gelder werden in vier Tranchen gezahlt, die letzte davon im Mai. Die Vereine haben da einen Liquiditätsengpass im April. Das wird eine Nagelprobe."Rettig: Liga müsse Priorität gegenüber EM haben

Der Ligabetrieb sei das "Brot- und Buttergeschäft" und müsse Priorität gegenüber der Europameisterschaft genießen, erklärte Rettig weiter: "Wir können nicht die Existenzgrundlage oder das Schwungrad des Fußballs riskieren, nur weil wir einen nachgelagerten Wettbewerb spielen wollen."

Generell müsse sich der Fußball "mit seinem Wachstumspotenzial und seinen Möglichkeiten" selbst aus dieser Krise befreien, sagte Rettig. Staatliche Hilfen solle man "denen überlassen, die es notwendiger haben." Schon Anfang der Woche hatte Rettig in einem Gastbeitrag bei SPORT1 Ausgleichsfond der DFL gefordert, um Vereine, die aufgrund der Coronakrise in wirtschaftliche Schieflage geraten, unter die Arme zu greifen.

Alle aktuellen Meldungen, Entwicklungen und Auswirkungen auf den Sport durch die Covid-19-Krise im Corona-Ticker!

Die Fans positionierten sich derweil in der allerersten repräsentativen Umfrage zum Thema "Corona und Fußball" klar: Jeder zweite Fußballfan in Deutschland will, dass die Europameisterschaft im Sommer um ein Jahr verschoben wird (49,1 Prozent). Jeder vierte Fan meint sogar: Die Fußball-EM sollte ersatzlos ausfallen (26,2 Prozent). Fans wollen Verschiebung der EM

Nur jeder fünfte ist für eine Hängepartie, damit das EM-Turnier solange verschoben wird, bis die Bundesliga und andere Ligen ihre Saison beendet haben (21,3 Prozent) - und gerade einmal 3,3 Prozent wollen, dass die EM wie geplant stattfindet.

Die Exklusiv-Umfrage von bundesligabarometer.de ist eine Kooperation mit SPORT1 und dem CHECK24 Doppelpass zur 1000. Sendung am Sonntagmorgen.

Am Montag beraten Vertreter der 36 Profiklubs bei einer außerordentlichen DFL-Mitgliederversammlung in Frankfurt/Main darüber, den Spielbetrieb bis einschließlich 2. April auszusetzen. Diese Empfehlung hatte die DFL am Freitag ausgesprochen. Auch die mittelfristige Perspektive soll thematisiert werden.

Am Dienstag bittet die Europäische Fußball-Union (UEFA) zu einer Krisensitzung mit allen 55 Mitgliedsverbänden, den Vorständen der Europäischen Klubvereinigung ECA und der Vereinigung der europäischen Ligen sowie der Spielergewerkschaft FIFPro. Dabei soll unter anderem über die Europameisterschaft und den Fortgang der Champions League und Europa League gesprochen werden.
__________________
Be Quiet! Pure Base 600 i5-4460 3.20 GHZ, 16GB. ASRock H81M-DGS R2.0. Sound Blaster Audigy
FX.AMD Radeon (TM) R9 380 Series SSHD 2 TB WD,3 TB SSD Samsung 850 EVO 250GB, Samsung 850 EVO 500GB, 2 TB,4TB Externe.

DS214play

Betriebssystem Windows 10 Home/Linux Mint 19.3
Firefox 74.0

Thunderbird 68.4.1
Jason ist offline   Mit Zitat antworten
Alt Today
Advertising

Beitrag Sponsored Links

__________________
Diese Werbung wird dir als registriertes Mitglied so nicht angezeigt.
Werden sie noch heute kostenlos Mitglied auf CineCommunity-Forum
   
Alt 17.03.2020, 07:44   #2
Jason
Crew
 
Benutzerbild von Jason
 
Registriert seit: 19.03.2014
Beiträge: 1.043
Standard

Umfrage: Mehrheit für Verschiebung der Fußball-EM.


Eine große Mehrheit der Deutschen ist für eine Verschiebung der Fußball-Europameisterschaft. In einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Yougov im Auftrag der Nachrichtenagentur dpa sprachen sich 58 Prozent dafür aus, das Großereignis statt in diesem Sommer erst im nächsten Jahr auszutragen. Nur 19 Prozent wollen, dass es bei der bisherigen Planung bleibt. Der Rest machte keine Angaben. Die Europäische Fußball-Union berät heute in einer Videokonferenz über die derzeit ausgesetzten Europapokal-Wettbewerbe und die EM 2020. Das paneuropäische Turnier in zwölf Ländern soll eigentlich am 12. Juni beginnen.
__________________
Be Quiet! Pure Base 600 i5-4460 3.20 GHZ, 16GB. ASRock H81M-DGS R2.0. Sound Blaster Audigy
FX.AMD Radeon (TM) R9 380 Series SSHD 2 TB WD,3 TB SSD Samsung 850 EVO 250GB, Samsung 850 EVO 500GB, 2 TB,4TB Externe.

DS214play

Betriebssystem Windows 10 Home/Linux Mint 19.3
Firefox 74.0

Thunderbird 68.4.1
Jason ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.03.2020, 12:44   #3
Jason
Crew
 
Benutzerbild von Jason
 
Registriert seit: 19.03.2014
Beiträge: 1.043
Standard

+++ Fußball-EM soll verschoben werden +++


Fußball-EM wird wohl verschoben.

Die Fußball-EM 2020 soll in den Sommer 2021 verlegt werden. Wie der norwegische Verband und mehrere Medien melden, haben die nationalen Ligen sowie die Europäische Clubvereinigung ECA einem entsprechenden Vorschlag der Europäischen Fußball-Union zugestimmt. In einer weiteren Videokonferenz müssen die 55 UEFA-Mitgliedsverbände die Verlegung absegnen, ehe das UEFA-Exekutivkomitee die endgültige Entscheidung treffen kann. Ursprünglich sollte das paneuropäische Turnier in diesem Sommer vom 12. Juni bis zum 12. Juli ausgetragen werden.
__________________
Be Quiet! Pure Base 600 i5-4460 3.20 GHZ, 16GB. ASRock H81M-DGS R2.0. Sound Blaster Audigy
FX.AMD Radeon (TM) R9 380 Series SSHD 2 TB WD,3 TB SSD Samsung 850 EVO 250GB, Samsung 850 EVO 500GB, 2 TB,4TB Externe.

DS214play

Betriebssystem Windows 10 Home/Linux Mint 19.3
Firefox 74.0

Thunderbird 68.4.1
Jason ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.03.2020, 14:55   #4
Jason
Crew
 
Benutzerbild von Jason
 
Registriert seit: 19.03.2014
Beiträge: 1.043
Standard

Fußball-EM um ein Jahr verschoben


Nun ist es sicher: Die Europäische Fußball-Union hat die EM 2020 aufgrund der Coronavirus-Pandemie um ein Jahr in den Sommer 2021 verschoben. Die Entscheidung traf das UEFA-Exekutivkomitee nach mehreren Krisensitzungen.
__________________
Be Quiet! Pure Base 600 i5-4460 3.20 GHZ, 16GB. ASRock H81M-DGS R2.0. Sound Blaster Audigy
FX.AMD Radeon (TM) R9 380 Series SSHD 2 TB WD,3 TB SSD Samsung 850 EVO 250GB, Samsung 850 EVO 500GB, 2 TB,4TB Externe.

DS214play

Betriebssystem Windows 10 Home/Linux Mint 19.3
Firefox 74.0

Thunderbird 68.4.1
Jason ist offline   Mit Zitat antworten
 
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 06:35 Uhr.


Powered by CineCommunity ©2009-2017
Template-Modifikationen durch TMS