CineCommunity-Forum

Zurück   CineCommunity-Forum > # Filme # > ~ Filme Allgemein / Diskussionen ~
Registrieren HilfeDonate Kalender Alle Foren als gelesen markieren

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 12.03.2020, 18:02   #1
shabrakke
Routinier
 
Benutzerbild von shabrakke
 
Registriert seit: 03.07.2011
Ort: shangri Lah
Beiträge: 4.366
Daumen hoch Kino News !!

Alles rein was Änderungen betrifft, wir halten Euch auf dem Laufenden !!
__________________


Es wird Zeit, dass es weniger Reiche und weniger Arme gibt !
shabrakke ist offline   Mit Zitat antworten
Alt Today
Advertising

Beitrag Sponsored Links

__________________
Diese Werbung wird dir als registriertes Mitglied so nicht angezeigt.
Werden sie noch heute kostenlos Mitglied auf CineCommunity-Forum
   
Alt 12.03.2020, 18:21   #2
Jason
Crew
 
Benutzerbild von Jason
 
Registriert seit: 19.03.2014
Beiträge: 1.043
Standard

"James Bond: Keine Zeit zu sterben": Wegen Coronavirus wird Kinostarttermin massiv verschoben!

Der Ausbruch des Coronavirus ist auch in der Kino-Branche immer stärker spürbar. Nun wurde der Start von „James Bond 007 - Keine Zeit zu sterben“ wegen vieler geschlossener Kinos weltweit um ein halbes Jahr (!) verschoben.

Wie offiziell bekanntgegeben wurde, kommt „James Bond 007 - Keine Zeit zu sterben“ mit Daniel Craig nun nicht mehr am 2. April 2020 in die Kinos, sondern erst ein halbes Jahr später: Der neue Bond-Film startet nun erst am 12. November 2020! Grund sind die derzeit wegen des Coronavirus stark eingeschränkten Kinomärkte weltweit.

Dieser Termin bezieht sich auf den Start in Großbritannien und viele weitere Länder, alle weiteren späteren Startermine verschieben sich ebenfalls um ein halbes Jahr – so wird „No Time To Die“, wir der Film im Original heißt, in den USA zum Beispiel nun am 25. November 2020 statt wie bisher geplant am 10. April 2020 starten.

Hierzulande sollte der 25. Bond-Film auch zum internationalen Starttag am 2. April 2020 in die Kinos kommen. Das bedeutet für Deutschland nun auch: „James Bond 007 - Keine Zeit zu sterben“ kommt erst am 12. November 2020 in die Kinos!
Begründung: Schwierige Marktlage a.k.a. geschlossene Kinos

Auf dem offiziellen James-Bond-Twitterkanal wurde ein Statement geteilt: „MGM, Universal und die Bond-Produzenten, Michael G. Wilson und Barbara Broccoli, haben heute verkündet, dass nach sorgfältiger Erwägung und gründlicher Auswertung des weltweiten Kinomarktes der Start von ‚Keine Zeit zu sterben‘ auf November 2020 verschoben wird.“ In einer Ergänzung dieses Tweets folgen die oben genannten neuen Daten für den britischen und voraussichtlich auch deutschen Starttermin, sowie den US-Start.

Die schwierige Marktlage für Filmverleiher ergibt sich aus den Konsequenzen des aktuell grassierenden Coronavirus. Denn weltweit werden als Vorsichtsmaßnahme Kinos geschlossen, darunter eben in starken Kinomärkten wie China, die ein so teurer Hollywood-Blockbuster wie „Keine Zeit zu sterben“ aber braucht, um finanziell erfolgreich zu sein. Der Bond-Film soll mehr als 200 Millionen US-Dollar gekostet haben.
"Mulan" und Co. – ziehen weitere Studios nach?

Es bleibt abzuwarten, ob nun vielleicht noch weitere Verleiher nachziehen und gerade teure Produktionen verschieben, die darauf angewiesen sind, dass Gelder aus möglichst vielen großen Kinomärkten in die Kassen fließen. China ist inzwischen nicht mehr der einzige große Markt, der in den kommenden Wochen ausfallen dürfte, auch viele Kinos in Südkorea, Hong Kong, Japan und Italien machen erst einmal die Pforten dicht, um eine mögliche Ausbreitung des Virus durch das Zusammentreffen vieler Menschen einzudämmen.

Gerade Disney mit seinem aktuell noch für den 26. März 2020 geplanten Start von „Mulan“ dürfte die Situation genauestens beobachten. Bei „Mulan“ baut man auf starken Zulauf gerade in asiatischen Ländern, der nun aber erst mal gefährdet ist. Variety will von einem Disney-Sprecher erfahren haben, dass zumindest der US-Start von „Mulan“ im März erst einmal unangetastet bleiben soll, der Film in bestimmten anderen Ländern aber später starten wird.

Auch der MCU-Film „Black Widow“ mit seinem aktuellen Start am 30. April 2020 dürfte in ein Zeitfenster fallen, in dem viele Kinos weltweit (noch) geschlossen sind – um nur ein weiteres Beispiel zu nennen. Erst einmal ist aber davon auszugehen, dass bisherige Termine bleiben, wie sie sind, bis wir etwas Gegenteiliges hören.
Filmproduktionen gestoppt

Nicht nur Kinostarts wie bei „James Bond“, auch die Produktionen von Filmen in Regionen mit hoher Infektionsrate sind aktuell betroffen. Haben die Verschiebungen von Kinostarts ökonomische Gründe, da um Einnahmen an den Kinokassen gebangt wird, stehen hier Schutzmaßnahmen für Cast und Crew im Vordergrund.

So wurden zum Beispiel auch die Dreharbeiten zu „Mission: Impossible 7+8“ in Venedig fürs erste abgesagt – womöglich wird sich Paramount nach einer neuen Location umsehen müssen. Ähnlich ergeht es dem Netflix-Film „Red Notice“ mit Dwayne Johnson, der ebenfalls teilweise in Italien gedreht werden sollte.


Wegen Coronavirus: Jetzt auch "Fast & Furious 9" verschoben – um fast ein Jahr!

Nach „James Bond“, „Peter Hase 2“ und „A Quiet Place 2“ wird nun auch „Fast & Furious 9“ verschoben. Allerdings wird der neunte Teil der „Fast & Furious“-Reihe nun gar nicht mehr dieses Jahr, sondern sogar erst 2021 in die Kinos kommen.

„James Bond - Keine Zeit zu sterben“. „Peter Hase 2“. „A Quiet Place 2“. Und nun auch „Fast & Furious 9“: Die Liste der Filme, die aufgrund des Coronavirus und der damit einhergehenden Schließung von Kinos verschoben werden, wird immer länger.

Bei „Fast & Furious 9“ handelt es sich sogar um die radikalste Verschiebung bislang: Anstatt den neunten Teil der „Fast & Furious“-Reihe einfach nur ein paar Monate später zu platzieren, hat Universal den Kinostart direkt auf 2021 verlegt.

„Fast & Furious 9“ wird in den USA am 2. April 2021 in die Kinos kommen und auch im Rest der Welt erst im April 2021 starten. Ein denkbarer Ttermin für Deutschland wäre der 1. April 2021, also der Donnerstag vor US-Start. Die Verschiebung verkündeten die Macher der sogenannten „Fast“-Saga

Man fühle die Vorfreude der Fans auf „Fast & Furious 9“, weswegen es besonders hart sei, die Verschiebung bekanntgeben zu müssen, heißt es in der Nachricht. Vor allem gehe es dabei darum, die Sicherheit aller Menschen zu gewährleisten.
Auch finanzielle Bedenken

Auch finanzielle Überlegungen werden jedoch nicht ganz unschuldig an der Verschiebung gewesen sein. Wie das US-Branchenmagazin Deadline vorrechnet, hat die „Fast & Furious“-Reihe zuletzt vor allem außerhalb der USA gewaltige Umsätze gemacht, bei den letzten drei Teilen nämlich 79 Prozent des Einspielergebnisses. „Fast & Furious 8“ etwa spielte mehr als eine Milliarde außerhalb der USA ein (davon fast 400 Millionen in China).
Was ist mit "Fast & Furious 10"?

Eigentlich sollte „Fast & Furious 9“ am 21. Mai 2020 in den deutschen Kinos starten, als US-Starttermin war der 22. Mai vorgesehen. Nun rückt „Fast & Furious 9“ jedoch auf den Starttermin, der eigentlich für den zehnten Teil der Reihe vorgesehen war. So erklärt sich auch, warum der Starttermin nicht einfach in den Sommer verschoben wurde, so wie etwa bei „James Bond“ und „Peter Hase 2“.

Vermutlich wird „Fast & Furious 10“ dann 2022 in die Kinos kommen. Das zweiteilige Finale der „Fast & Furious“-Reihe, die danach abgeschlossen sein soll, verschiebt sich also einfach um ein Jahr nach hinten.
Vin Diesel muss klein beigeben

In unserem Interview zu „Bloodshot“ haben wir Vin Diesel bereits die Frage gestellt, ob „Fast & Furious 9“ verschoben werden, damals zeigte sich der Star jedoch noch optimistisch, dass der neunte Teil der „Fast“-Saga zum angekündigten Termin kommen wird.

Kurz vor Kinostart: Auch "A Quiet Place 2" wird wegen Coronavirus-Pandemie verschoben

Am 19. März 2020 sollte „A Quiet Place 2“ in die Kinos kommen, doch dazu wird es nicht kommen. Paramount hat den Kinostart weltweit abgesagt, wie auch Regisseur John Krasinski bestätigte.

Mittlerweile wird die Verbreitung des neuartigen Coronavirus Sars-CoV-2 als Pandemie eingestuft und es ist endgültig klar: Die nötigen und notwendigen Einschränkungen, um die „Kurve abzuflachen“ (also dafür zu sorgen, dass die Epidemie notfalls länger dauert, aber die Zahl der täglichen Neuinfektionen massiv nach unten geht und nicht wie in Italien das Gesundheitssystem unter der folgenden Überlastung zusammenbricht) werden unseren Alltag stark einschränken – und darunter fallen auch Kinobesuche.

Nach den Verschiebungen von „James Bond – Keine Zeit zu sterben“ und „Peter Hase 2“ wird nun auch „A Quiet Place 2“ nicht in diesem Frühjahr anlaufen. Eigentlich war ein weltweiter Kinostart in der kommenden Woche geplant, in Deutschland am 19. März 2020.

Paramount kündigte nun die Absage dieses Termins an, auch Regisseur John Krasinski bestätigte dies in den Sozialen Medien.

„Peter Hase 2 - Ein Hase macht sich vom Acker“ kommt nun fünf Monate später in die Kinos, nämlich statt am 26. März 2020 nun am 6. August.


Die Termine verschieben sich weltweit, also eben auch in Deutschland. Der internationale Starttermin sollte der 27. März sein und ist nun der 7. August. Da in Deutschland im Gegensatz zu vielen anderen Ländern der klassische Kino-Starttag nicht der Freitag, sondern der Donnerstag ist, ist es hierzulande der oben genannte Termin am 6. August, wie Sony Deutschland uns auch bereits bestätigt hat.
Die Gründe für die Verschiebung von "Peter Hase 2"

Nachdem „Peter Hase 2“ nun also der zweite Film eines großen Studios ist, der verschoben wird, bleibt er vermutlich auch nicht der letzte. Zwar ist „Peter Hase 2“ in seiner Produktion bei Weitem nicht so teuer gewesen wie der neue „James Bond“, der zum Wiedereinspiel seines opulenten Budgets von mehr als 200 Millionen US-Dollar auf die Einnahmen aus internationalen Märkten angewiesen ist, gerade im weltweit zweitstärksten Kinomarkt China.

Doch auch für „Peter Hase 2“ ist der internationale Markt sehr wichtig, schaut man sich die Zahlen des Vorgängers an: 236 Millionen des Gesamteinspiels von 351 Millionen wurden außerhalb der USA eingenommen. Dass der Film nun nicht nur in vom Virus besonders stark betroffenen Ländern, sondern unter anderem auch in den USA später starten soll, wo Politik und Behörden bisher kaum einschränkende Maßnahmen getroffen haben, wurde laut Informationen von THR entschieden, damit „Peter Hase 2“ in den folgenden Monaten nicht als Raubkopie ins Internet gelangt und einem späteren Starttermin in weiteren Ländern schadet. Somit startet der Film nun weltweit einheitlich erst im August.
"Peter Hase" im Heimkino

Somit bleibt euch nun also noch mehr als genug Zeit, um euch den ersten „Peter Hase“-Film anzuschauen, ein „unkonventionelles Familienabenteuer mit kurzweiligem Slapstick“. Zu kaufen gibt es „Peter Hase“ hier bei Amazon auf DVD und Blu-ray.*

In „Peter Hase 2 – Ein Hase macht sich vom Acker“ von Will Gluck spielen unter anderem Domhnall Gleeson und Rose Byrne mit, als Sprecher in der deutschen Fassung sind Christoph Maria Herbst, Heike Makatsch, Jessica Schwarz und Anja Kling dabei.
__________________
Be Quiet! Pure Base 600 i5-4460 3.20 GHZ, 16GB. ASRock H81M-DGS R2.0. Sound Blaster Audigy
FX.AMD Radeon (TM) R9 380 Series SSHD 2 TB WD,3 TB SSD Samsung 850 EVO 250GB, Samsung 850 EVO 500GB, 2 TB,4TB Externe.

DS214play

Betriebssystem Windows 10 Home/Linux Mint 19.3
Firefox 74.0

Thunderbird 68.4.1
Jason ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Jason für den nützlichen Beitrag:
Alt 13.03.2020, 06:25   #3
Jason
Crew
 
Benutzerbild von Jason
 
Registriert seit: 19.03.2014
Beiträge: 1.043
Standard

Kinostart verschoben: U-Boot-Kriegsfilm "Greyhound" mit Tom Hanks kommt später


Gerade erst schürte der Trailer zu „Greyhound“ Vorfreude auf den neuen Tom-Hanks-Film, da folgt nun die Nachricht: der Film erscheint mit fast zweimonatiger Verspätung! Auch „Morbius“ und „Ghostbusters: Legacy“ verschieben sich (etwas) nach hinten.


Sony Pictures

Tom Hanks wird in Aaron Schneiders „Greyhound“ nicht nur als Captain des gleichnamigen Navy-Zerstörers auftreten, sondern hat außerdem auch noch das Drehbuch zum Zweiten-Weltkrieg-Drama verfasst, zu dem erst kürzlich der erste Trailer veröffentlicht wurde.

Sollte der Film ursprünglich bereits am 6. Mai 2020 in die deutschen Kinos kommen, wurde der Starttermin nun um gleich sieben Wochen verschoben:

Neuer Kinostart von „Greyhound“ ist der 25. Juni 2020.

Auch "Morbius" und "Ghostbusters" betroffen.

Im selben Atemzug hat Sony aber auch noch eine Handvoll weiterer Filme – geringfügig – verschoben. Nachdem „Peter Hase 2“ kürzlich wegen des Coronavirus-Ausbruchs bereits auf Anfang August verschoben wurde, soll die tierische Familienfortsetzung nun immerhin schon am 30. Juli 2020 in den deutschen Kinos anlaufen.

Außerdem sind zwei Sommer-Blockbuster des Studios betroffen: Die Comic-Verfilmung „Morbius“ mit Oscar-Preisträger Jared Leto als titelgebendem Vampir soll am 6. August 2020 in die Kinos kommen (alter Starttermin: 30. Juli). Die Geisterjäger-Fortsetzung „Ghostbusters: Legacy“ wurde vom 13. August auf den 20. August 2020 verlegt.

Coronavirus schuld an Verschiebungen?.

Während es bislang keinerlei offizielle Begründung für die Verschiebungen gibt, scheint naheliegend, dass man damit auf die aktuellen Entwicklungen um den Coronavirus-Ausbruch reagiert. Nachdem zuletzt mit „Keine Zeit zu sterben“ bereits der letzte Auftritt von Daniel Craig als James Bond um ein halbes Jahr verschoben wurde (neuer Kinostart: 12. November 2020) und die Dreharbeiten des jüngsten „Mission: Impossible“-Films unterbrochen werden mussten, dürften in den kommenden Tagen und Wochen wohl noch weitere Meldungen dieser Art folgen.

Tom Hanks mit Coronavirus infiziert.

Aber nicht nur Tom Hanks' neuer Film ist von dem Virus betroffen, sondern auch der Schauspieler selbst. Wie Hanks via Instagram mitteilte, seien er sowie seine Frau Rita Wilson mit dem Coronavirus infiziert. Die beiden sind derzeit für Dreharbeiten zu einem Elvis-Presley-Film in Australien.


Nun handelt auch Disney: Kinostarts von "Mulan", "New Mutants" und "Antlers" wegen Coronavirus abgesagt


Bis zuletzt schien Disney als letztes Hollywood-Studio entschlossen, seine Filme trotz des Coronavirus in die Kinos zu bringen. Doch nun lässt die nötige Eindämmung der Pandemie auch dem Maushaus keine Wahl. Die kommenden Starts sind abgesagt.


Disney hat die Starts von „Mulan“ (bislang in Deutschland für den 26. März 2020 angesetzt), „X-Men: New Mutants“ (16. April 2020) und „Antlers“ (in den USA bislang geplant für den 17. April 2020) abgesagt. Grund ist das Coronavirus, weswegen schon zahlreiche weitere Kinostarts, allen voran „James Bond – Keine Zeit zu sterben“ und „Fast & Furious 9“, verschoben wurden.

Disney kündigte bislang noch keine neuen Termine für die Realverfilmung des hauseigenen Animationsklassikers, die Mutantengeschichte und den von Guillermo del Toro produzierten Horrorfilm an. Es soll die Lage und der Fortgang bzw. die hoffentlich erfolgende Eindämmung der Corona-Pandemie beobachtet werden. Der Kinostart von „Black Widow“ am 30. April 2020 bleibt dagegen erst einmal bestehen, könnte aber auch noch abgesagt werden, wenn sich die Lage nicht bessert.

Leeres Kinoprogramm im April.

In den USA, wo „Black Widow“ aktuell noch für den 1. Mai terminiert ist, kommt im ganzen April damit nach aktuellem Stand nur noch ein einziger Film eines der großen Hollywood-Studios in die Kinos: „Trolls 2 - Trolls World Tour“ von Universal (deutscher Start am 23. April 2020).

Doch auch dahinter sollte man aktuell ein Fragezeichen machen, denn die nötigen und notwendigen Einschränkungen, um die „Kurve abzuflachen“ (also dafür zu sorgen, dass die Epidemie notfalls länger dauert, aber die Zahl der täglichen Neuinfektionen massiv nach unten geht und nicht wie in Italien das Gesundheitssystem unter der folgenden Überlastung zusammenbricht) werden wahrscheinlich noch weitere Folgen haben.

Mittlerweile haben sich schon über ein halbes Dutzend Länder entschieden, Kinos komplett zu schließen. In Deutschland sind uns bisher nur wenige Einzelschließungen bekannt, dazu gibt es mehrere Maßnahmen wie zum Beispiel Kinos, die nur noch eine begrenzte Anzahl Tickets verkaufen oder immer freie Plätze zwischen den Besuchern lassen.
__________________
Be Quiet! Pure Base 600 i5-4460 3.20 GHZ, 16GB. ASRock H81M-DGS R2.0. Sound Blaster Audigy
FX.AMD Radeon (TM) R9 380 Series SSHD 2 TB WD,3 TB SSD Samsung 850 EVO 250GB, Samsung 850 EVO 500GB, 2 TB,4TB Externe.

DS214play

Betriebssystem Windows 10 Home/Linux Mint 19.3
Firefox 74.0

Thunderbird 68.4.1

Geändert von Jason (13.03.2020 um 06:31 Uhr)
Jason ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.03.2020, 13:14   #4
Jason
Crew
 
Benutzerbild von Jason
 
Registriert seit: 19.03.2014
Beiträge: 1.043
Standard

Filme, deren Kinostarts verschoben wurden.


1. Antlers (unbekannt)
2. A Quiet Place 2 (unbekannt)
3. Blue Story (unbekannt)
4. Downhill (unbekannt)
5. Fast & Furious 9 (2. April 2021/USA)
6. Jean Seberg - Against All Enemies (unbekannt)
7. Keine Zeit zu sterben (12. November 2020)
8. Lucy in the Sky (unbekannt)
9. Mulan (unbekannt)
10. Peter Hase 2 - Ein Hase macht sich vom Acker (30. Juli 2020)
11. The Lovebirds (unbekannt)
12 The New Mutants (unbekannt)
13. Wolf Creek 3 (unbekannt)
__________________
Be Quiet! Pure Base 600 i5-4460 3.20 GHZ, 16GB. ASRock H81M-DGS R2.0. Sound Blaster Audigy
FX.AMD Radeon (TM) R9 380 Series SSHD 2 TB WD,3 TB SSD Samsung 850 EVO 250GB, Samsung 850 EVO 500GB, 2 TB,4TB Externe.

DS214play

Betriebssystem Windows 10 Home/Linux Mint 19.3
Firefox 74.0

Thunderbird 68.4.1
Jason ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2020, 09:17   #5
Jason
Crew
 
Benutzerbild von Jason
 
Registriert seit: 19.03.2014
Beiträge: 1.043
Standard

Blockbuster vorübergehend auf Eis
Corona-Notbremse: Disney stoppt sämtliche Filmproduktionen.


Ob Ridley Scott oder Guillermo del Toro, ob Arielle oder Peter Pan, sie alle müssen sich dem Coronavirus beugen. Disney wählt den sicheren Weg und drückt bei zahlreichen Realfilmen die Pausetaste.

Die Liste der Filme, die infolge der Corona-Krise zurückgestellt werden, wird immer länger, und Disney hat großen Anteil daran. Mulan sowie die übernommenen 20th Century Studios-Titel Antlers, Downhill, Lucy in the Sky und The New Mutants sind alle auf unbestimmte Zeit verschoben. Shang-Chi and the Legend of the Ten Rings pausiert, solange Regisseur Destin Daniel Cretton auf die Ergebnisse seines freiwilligen COVID-19-Tests wartet.

Nun zieht Disney endgültig die Reißleine und stoppt etliche Filmdrehs, bis der Coronavirus-Ausbruch vorüber ist - eine reine Vorsichtsmaßnahme. Sony Pictures hingegen soll keine Filmproduktionen am Laufen haben, die ausgesetzt werden müssten. Zwar habe es bei keiner der Produktionen bestätigte Fälle von COVID-19 gegeben, aber in Anbetracht der aktuellen Umstände und im Interesse von Cast und Crew habe man entschieden, die Produktion einiger Realfilme für kurze Zeit anzuhalten, sagt ein Disney-Sprecher. Man werde die Lage weiter beurteilen und die Dreharbeiten so bald wie möglich wieder aufnehmen.

Erwischt hat es The Little Mermaid, also das Live-Action-Remake von Arielle, die Meerjungfrau, das Rob Marshall ab nächster Woche drehen sollte, David Lowerys Peter Pan & Wendy, basierend auf dem Peter Pan-Zeichentrickfilm und J.M. Barries Buch, Guillermo del Toro und seine Noir-Romanverfilmung Nightmare Alley, Shrunk vom Liebling, ich habe die Kinder geschrumpft-Originalregisseur Joe Johnston (sogar wieder mit Rick Moranis!) und Home Alone, das neue Kevin - Allein zu Haus für Disney+. Ganz besonders aber auch The Last Duel, Ridley Scotts neues Historien-Epos.

Von einer "unbestimmten Unterbrechung" ist dort die Rede, und das wenige Tage, bevor der Dreh in Irland beginnen sollte. Disney und die 20th Century Studios hoffen jedoch, den Kinostart (in den USA am 25. Dezember 2020, in Deutschland am 6. Januar 2021) trotzdem einhalten zu können. Scott begibt sich direkt in den Schneideraum, um den Teil des Films, den er über viereinhalb Wochen hinweg bereits gedreht hat, zusammenzusetzen. Es soll über eine Stunde an Material sein.
__________________
Be Quiet! Pure Base 600 i5-4460 3.20 GHZ, 16GB. ASRock H81M-DGS R2.0. Sound Blaster Audigy
FX.AMD Radeon (TM) R9 380 Series SSHD 2 TB WD,3 TB SSD Samsung 850 EVO 250GB, Samsung 850 EVO 500GB, 2 TB,4TB Externe.

DS214play

Betriebssystem Windows 10 Home/Linux Mint 19.3
Firefox 74.0

Thunderbird 68.4.1
Jason ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2020, 13:39   #6
Jason
Crew
 
Benutzerbild von Jason
 
Registriert seit: 19.03.2014
Beiträge: 1.043
Standard

Warner Bros. stoppt The Batman-Produktion jetzt doch.

15. März 2020: Auch wenn zunächst noch berichtet wurde, dass Warner Bros. aktuelle Produktionen wie The Batman fortführen will, hat das Studio laut The Wrap jetzt offiziell beschlossen, die Dreharbeiten zu dem DC-Blockbuster für mindestens zwei Wochen zu pausieren.

Die Dreharbeiten zu Jurassic World 3 wurden gestoppt.

14. März 2020: Wie Collider berichtet, hat das Studio Universal Pictures die aktuellen Dreharbeiten zu Jurassic World 3: Dominion ebenfalls vorzeitig abgebrochen. Das Studio will die Lage aktuell beobachten und dann entscheiden, ob die Produktion in den kommenden Wochen fortgesetzt werden kann.

Carnival Row, Russian Doll und mehr von Corona-Pandemie betroffen.

13.März 2020: Bisher waren es nur vereinzelte Film- und Serienproduktionen, deren Dreharbeiten aufgrund des Coronavirus unterbrochen wurden. Jetzt trifft es quasi die komplette TV-Landschaft, angefangen bei Networks wie NBC und CBS bis hin zu Streaming-Anbietern wie Amazon und Netflix.

berichtet etwa, dass NBCUniversal die Produktion von 35 Serien angehalten hat, darunter auch die Chicago-Serien von Dick Woolf. Auch von Deadline kommt die Meldung, dass CBS TV Studios fortan eine Pause bei Serien wie NCIS und The Good Fight einlegt. Neben vielen anderen Produktionen sind auch Amazon-Serien wie Carnival Row und Netflix-Serien wie Russian Doll und Grace and Frankie (Deadline ) betroffen.

Christian Petzolds Undine und Jean Seberg mit Kristen Stewart verschoben.

13. März 2020: Auf der Berlinale feierte Undine von Christian Petzold seine Weltpremiere. Am 26. März 2020 sollte der Film in den Kinos starten, genauso wie Jean Seberg - Against all Enemies mit Kristen Stewart in der Hauptrolle. Jetzt wurden beide Kinostarts gestrichen. Für Undine ist bereits ein neuer Termin bekannt: Am 11. Juni 2020 erwartet uns der tragische Liebesfilm mit Paula Beer und Franz Rogowski auf der großen Leinwand.

Dreharbeiten zum MCU-Film Shang-Chi temporär unterbrochen.


legt ein weiteres MCU-Projekt eine Pause ein. Seit Februar wird Shang-Chi and the Legend of the Ten Rings in Australien gedreht. Nun wurden die Dreharbeiten temporär gestoppt, da sich Regisseur Destin Daniel Cretton in Selbst-Quarantäne befindet und die Ergebnisse seines COVID-19-Testes abwartet. Betroffen ist bisher nur der erste Stab. Die Arbeit der Second Unit und anderer Abteilungen soll wie geplant weitergehen.
__________________
Be Quiet! Pure Base 600 i5-4460 3.20 GHZ, 16GB. ASRock H81M-DGS R2.0. Sound Blaster Audigy
FX.AMD Radeon (TM) R9 380 Series SSHD 2 TB WD,3 TB SSD Samsung 850 EVO 250GB, Samsung 850 EVO 500GB, 2 TB,4TB Externe.

DS214play

Betriebssystem Windows 10 Home/Linux Mint 19.3
Firefox 74.0

Thunderbird 68.4.1
Jason ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.03.2020, 08:38   #7
Jason
Crew
 
Benutzerbild von Jason
 
Registriert seit: 19.03.2014
Beiträge: 1.043
Standard

Coronavirus stoppt das MCU: Marvel-Film Black Widow verschoben.


lack Widow wird nicht wie geplant Ende April starten. Disney verschiebt den Film aufgrund des Coronavirus. Einen neuen Termin gibt es nicht. Ist Disney+ eine Alternative?

Das Coronavirus erfasst auch das MCU. Mit Black Widow wird der erste Marvel-Film des Jahres auf unbestimmte Zeit verschoben, berichtet Indie Wire

Der ursprüngliche Termin war am 30. April 2020. Es ist der erste Solofilm für Scarlett Johanssons Heldin.

Black Widow wäre zudem der erste MCU-Film seit Spider-Man: Far From Home im Sommer 2019 gewesen und sollte die 4. Phase des Marvel-Universums weiterführen. Mit New Mutants wurde zuvor bereits ein Marvel-Film verschoben, der ursprünglich im X-Men-Universum spielte. Kommt Black Widow jetzt zu Disney+?

Schon vor der Absage von Black Widow wurde über eine Veröffentlichung des Superheldenfilms bei Disneys neuem Streamingdienst Disney+ gemunkelt. Die Option scheint aber für Disney nicht infrage zu kommen. In den Meldungen ist keine Rede von einem alternativen Streaming-Release.

Matrix, Bond 25 und Fast 9: Alle Folgen des Coronavirus

Der Gedanke ist aber naheliegend. Die Studios zeigen sich inmitten der Coronakrise bei Veröffentlichungsfragen durchaus flexibel: Warner bringt den DC-Film Harley Quinn: Birds of Prey nur wenige Wochen nach dem Kinostart als VoD, genauso verfährt Universal mit Der Unsichtbare. Bis ein großer Blockbuster vom Kinostart zum reinen Streaming-Release rutscht, scheint nur eine Frage der Zeit.
Welcher neue Starttermin kommt für Black Widow infrage?

Dieses Jahr wollte Disney ausnahmsweise lediglich 2 Marvel-Filme veröffentlichen. Der nächste geplante MCU-Film ist Eternals am 5. November 2020. So blieben für Black Widow zumindest im betriebsinternen Kalender genügend Ausweichtermine.

In der Realität sieht es natürlich anders aus. Im Frühling werden voraussichtlich kaum neue Filme in den Kinos starten. In der zweiten Jahreshälfte ist es durch den verschobenen Start von James Bond 007 - Keine Zeit zu sterben ohnehin schon eng. Nach allem, was wir wissen, ist die Story von Black Widow nicht an den großen Handlungsbogen des MCU in Phase 4 genknüpft. Es handelt sich um ein Prequel. Deshalb wäre auch eine Verschiebung ins nächste Jahr oder in den Winter denkbar.

Bond, Mulan und mehr: Corona bringt auch Hollywood zum Erliegen
Das neuartige Coronavirus bremst Großteile der Filmindustrie komplett aus. Kinostarts von potentiellen Milliarden-Blockbustern wie James Bond, Mulan und Fast 9 sollen Verlusten vorbeugen. Netflix hat die Produktion neuer Serien und Filme für 2 Wochen vollständig eingestellt. Seit gestern ruhen auch die Dreharbeiten zu Avatar 2 bis 5.

Bond, Black Widow, Fast 9: Welche Verschiebung trifft euch am härtesten?.
__________________
Be Quiet! Pure Base 600 i5-4460 3.20 GHZ, 16GB. ASRock H81M-DGS R2.0. Sound Blaster Audigy
FX.AMD Radeon (TM) R9 380 Series SSHD 2 TB WD,3 TB SSD Samsung 850 EVO 250GB, Samsung 850 EVO 500GB, 2 TB,4TB Externe.

DS214play

Betriebssystem Windows 10 Home/Linux Mint 19.3
Firefox 74.0

Thunderbird 68.4.1
Jason ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.03.2020, 07:54   #8
Jason
Crew
 
Benutzerbild von Jason
 
Registriert seit: 19.03.2014
Beiträge: 1.043
Standard

Trotz Coronavirus: "Mission: Impossible 7"-Dreh mit Tom Cruise geht weiter [Update]


Die Dreharbeiten zu „Mission: Impossible 7“ waren die ersten für einen großen Hollywood-Blockbuster, die wegen des Coronavirus gestoppt wurden, nun sind es die ersten, die wieder laufen – zumindest vorerst einmal.

Bereits im Februar, als sich noch nicht abzeichnete, welche Auswirkungen die Coronapandemie rund um den gesamten Globus haben würde, wurden die Dreharbeiten zu „Mission: Impossible 7“ gestoppt. Denn diese sollten damals in Venedig gerade einen neuen Schauplatz besuchen, wo eigentlich große Actionszenen inmitten des berühmten Karnevals entstehen sollten. Doch in der italienischen Lagunenstadt war schon damals die Ausbreitung des Virus so weit fortgeschritten, dass daran – gerade mit solchen Menschenmassen – nicht zu denken war. Tom Cruise und Crew blieben erst im Hotelzimmer und reisten dann wieder ab.

Schon damals wurde bekannt, dass das Drehbuch umgeschrieben werden soll, um an einem anderen Schauplatz weiterdrehen zu können. Das ist wohl nun geschehen. Wie die Daily Mail mit Fotos dokumentiert, laufen nach rund drei Wochen Unterbrechung die Dreharbeiten zu „Mission: Impossible 7“ in Großbritannien wieder. Tom Cruise und unter anderem Rebecca Ferguson sind an Stuntszenen beteiligt, in die Motorräder sowie je ein Mini und ein Hubschrauber involviert sind.

Dass die „Mission: Impossible 7“-Crew drehen kann, wo doch fast überall auf der Welt gerade alle Arbeiten gestoppt werden, hat wohl auch damit zu tun, dass die englische Regierung bislang zu den wenigen auf der Welt gehört, die noch nicht ganz so umfangreiche Maßnahmen beschlossen hat. Dass man zudem in Abgeschiedenheit auf einer Teststrecke und mit wohl kleinerer Crew dreht (und es sich um eine Aufnahme mit wenigen Darstellern und Stunt-Profis und nicht zum Beispiel eine Massenszene handelt), dürfte auch helfen.

Fraglich ist natürlich, wie lange die Dreharbeiten, die nicht nur für „Mission: Impossible 7“, sondern auch gleich noch für „Mission: Impossible 8“ sind, laufen werden, denn auch in Großbritannien gibt es Forderungen, die Maßnahmen zu verschärfen.


Geplanter Kinostart: Juli 2021

Nach derzeitiger Planung soll „Mission: Impossible 7“ am 22. Juli 2021 in die Kinos kommen. Wie alle aktuellen Kinostarts ist auch dieser Termin mit einem Fragezeichen zu versehen, denn die bisherige rund drei Wochen lange Unterbrechung und wahrscheinliche weitere Pausen könnten eine Verschiebung nötig machen.

Update:
Collider hat vom Umfeld der Produktion erfahren, dass die Dreharbeiten nicht fortgesetzt wurden. Die Fotos der Daily Mail zeigen demnach nur Tests einer Stunt-Ausrüstung. Dies erklärt zumindest auch die offensichtlich reduzierte Crew. Warum allerdings auf den Bildern auch Darsteller zu sehen sind, wurde nicht bekannt.
__________________
Be Quiet! Pure Base 600 i5-4460 3.20 GHZ, 16GB. ASRock H81M-DGS R2.0. Sound Blaster Audigy
FX.AMD Radeon (TM) R9 380 Series SSHD 2 TB WD,3 TB SSD Samsung 850 EVO 250GB, Samsung 850 EVO 500GB, 2 TB,4TB Externe.

DS214play

Betriebssystem Windows 10 Home/Linux Mint 19.3
Firefox 74.0

Thunderbird 68.4.1
Jason ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.03.2020, 11:27   #9
Jason
Crew
 
Benutzerbild von Jason
 
Registriert seit: 19.03.2014
Beiträge: 1.043
Standard

Nun auch Vin Diesels "Bloodshot": Immer mehr Kinofilme erscheinen wegen Corona früher für zu Hause.


Nicht nur Warner und Universal bringen mit Filmen wie „Der Unsichtbare“ und „Birds Of Prey“ aktuelle Kinofilme früher ins Heimkino, nun hat auch Sony angekündigt, den Actioner „Bloodshot“ früher als geplant als Video-on-Demand verfügbar zu machen.

Durch die zahlreichen Kinoschließungen weltweit aufgrund der Corona-Pandemie müssen die Filmverleiher nun kurzfristig umdenken: Wie gehen sie mit Filmen um, die gerade erst im Kino gestartet sind und eigentlich dort noch laufen würden, wie mit denen, die eigentlich in Kürze anlaufen sollten? Eine Möglichkeit ist, die Filme als Video-on-Demand fürs Heimkino anzubieten und so wird Sony nun auch beim Actioner „Bloodshot“ mit Vin Diesel vorgehen.

„Bloodshot“ wird in den USA ab dem 24. März 2020 für 19,99 Dollar digital erhältlich sein, dabei ist der Film in Nordamerika gerade erst am 13. März in den Kinos angelaufen.

In Deutschland startete „Bloodshot“ bereits am 5. März 2020, ist nach der Schließung aller Kinos aber natürlich nirgends mehr zu sehen. Ob Sony den Film auch hierzulande früher als Video-on-Demand verfügbar machen wird, ist noch nicht klar, wir haben die deutsche Abteilung von Sony bereits kontaktiert und halten euch auf dem Laufenden.

Viele Kinofilme kommen früher als geplant ins Heimkino

Auch Universal-Filme wie „Der Unsichtbare“, „The Hunt“ und „Emma.“ werden in den USA und laut Universals Pressemitteilung bald auch international früher als VoD verfügbar gemacht (Sky hat in diesen Minuten bekanntgegeben, dass „Der Unsichtbare“ und „Emma.“ dort ab dem 26. März im Sky Store bestellbar sind). Warner verfährt mit seinen gerade erst gestarteten Kinofilmen „Birds Of Prey“ und „Just Mercy“ ähnlich.

Disney hat sich ebenfalls entschlossen, mit seinem seiner Blockbuster früher als geplant auf dem Streamingdienst Disney+ zu starten: Die „Eiskönigin 2“ ist dort in den USA nun bereits seit einigen Tagen verfügbar, geplant war der Release eigentlich erst in drei Monaten.

In Deutschland startet Disney+ am 24. März 2020, dort soll „Die Eiskönigin 2“ aber wohl nicht direkt ab Start verfügbar sein.

Wenn ihr wissen wollt, was die Coronakrise aktuell für die Kinolandschaft bedeutet, welche Auswirkungen auf die Filmindustrie zu erwarten sind und wie sich dadurch die Streaming-Landschaft verändert, dann hört in die brandneue Folge unseres Podcasts rein.

Leinwandliebe und wir lieben das Kino und alles, was mit Filmen zu tun hat, weiterhin – aber vorerst beschränken auch wir uns aus gegebenem Anlass auf großes Kino auf dem kleinen Bildschirm: In der neuen Podcast-Folge sprechen wir deshalb statt über einen aktuellen Kinofilm über den Netflix-Film „Spenser Confidential“.
__________________
Be Quiet! Pure Base 600 i5-4460 3.20 GHZ, 16GB. ASRock H81M-DGS R2.0. Sound Blaster Audigy
FX.AMD Radeon (TM) R9 380 Series SSHD 2 TB WD,3 TB SSD Samsung 850 EVO 250GB, Samsung 850 EVO 500GB, 2 TB,4TB Externe.

DS214play

Betriebssystem Windows 10 Home/Linux Mint 19.3
Firefox 74.0

Thunderbird 68.4.1
Jason ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2020, 16:55   #10
Jason
Crew
 
Benutzerbild von Jason
 
Registriert seit: 19.03.2014
Beiträge: 1.043
Standard

Wonder Woman 1984: Warner Bros. verschiebt Kinostart


Nachdem schon viele andere Filme wegen der Corona-Krise verschoben wurden, hat es jetzt auch Wonder Woman erwischt. Warner Bros. plant den US-Kinostart der Fortsetzung Wonder Woman 1984 für den 14. August. Für den ursprüngliche Start in den USA war der 5. Juni vorgesehen. In Deutschland sollte die Comicfortsetzung eigentlich am 4. Juni anlaufen. Durch die Verschiebung dürfte der Kinostart hierzulande vermutlich auf den 13. August wandern.

Ob sich der neue Starttermin einhalten lässt, ist schwer abzusehen. Eine Verlegung des Films auf einen Streamingservice, wie es momentan ebenfalls bei vielen anderen Filmen geschieht, scheint damit nicht mehr zur Diskussion zu stehen.

In der Fortsetzung kommt es zu einem Wiedersehen von Steve Trevor und Diana Prince, wobei die beiden in den 80er Jahren erneut aufeinandertreffen. Über die Unterstützung dürfte sich die Amazone aber sicherlich nicht beklagen, immerhin bekommt sie es in der Fortsetzung gleich mit zwei Gegenspielern zu tun: Maxwell Lord, ein erfolgreicher Geschäftsmann und Ex-Soldat mit telepathischen Fähigkeiten sowie Dr. Barbara Minerva, die zu Cheetah wird.

Wie schon beim ersten Teil übernahm Patty Jenkins auch bei Wonder Woman 1984 die Regie. Die Dreharbeiten fanden in Washington, Virginia, Großbritannien, Spanien und den Kanarischen Inseln statt. Neben den bereits etablierten Hauptdarstellern Gal Gadot und Chris Pine stoßen unter anderen Pedro Pascal (The Mandalorian) als Maxwell Lord und Kristen Wiig (Ghostbusters) als Dr. Minerva neu zum Cast hinzu.
__________________
Be Quiet! Pure Base 600 i5-4460 3.20 GHZ, 16GB. ASRock H81M-DGS R2.0. Sound Blaster Audigy
FX.AMD Radeon (TM) R9 380 Series SSHD 2 TB WD,3 TB SSD Samsung 850 EVO 250GB, Samsung 850 EVO 500GB, 2 TB,4TB Externe.

DS214play

Betriebssystem Windows 10 Home/Linux Mint 19.3
Firefox 74.0

Thunderbird 68.4.1
Jason ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.03.2020, 09:08   #11
Jason
Crew
 
Benutzerbild von Jason
 
Registriert seit: 19.03.2014
Beiträge: 1.043
Standard

Wonder Woman 2 nur als Stream? Entscheidung über Zukunft des DC-Films gefallen

Wegen der Coronakrise ist jetzt auch Wonder Woman 2 verschoben worden. Der neue Starttermin stellt aber endgültig klar, ob der Film überhaupt noch ins Kino kommt.

Aufgrund des Coronavirus kann kein geplanter Kinostart der nächsten Wochen und Monate eingehalten werden. Nach diversen Verschiebungen wie beispielsweise von James Bond 007 - Keine Zeit zu sterben, Fast & Furious 9 oder Black Widow ist jetzt auch noch das DC-Filmuniversum betroffen.

Spektakulärer Thanos-Kampf im Video: Wonder Woman rettet die Avengers

Wie der Hollywood Reporter

berichtet, hat das Studio Warner Bros. den Kinostart der kommenden Fortsetzung Wonder Woman 1984 jetzt verschoben. Ursprünglich sollte der Film von Patty Jenkins bei uns am 4. Juni 2020 ins Kino kommen. Dadurch werden aber auch jüngste Gerüchte rund um eine geplante Streaming-Strategie endgültig widerlegt.
Wonder Woman 2 kommt zwei Monate später in die Kinos

Der neue US-Starttermin für Wonder Woman 1984 mit Gal Gadot ist jetzt der 14. August 2020. Warner-Chef Toby Emmerich sagte zur Verschiebung selbst:

,,Als wir WW 1984 grünes Licht gegeben haben, war es mit der vollen Absicht, den Film auf der großen Leinwand zu zeigen. Deshalb freuen wir uns anzukündigen, dass Warner Bros. Pictures den Film am 14. August in die Kinos bringt. Wir hoffen, dass die Welt bis dahin ein sichererer und gesünderer Ort geworden ist."

Damit werden auch endgültig die jüngeren Gerüchte zerstreut, dass das Studio bei dem DC-Blockbuster womöglich eine Streaming-Strategie für die Veröffentlichung plant. Vor fünf Tagen kursierte im Netz erstmals das Gerücht, dass Warner Bros. angeblich darüber diskutieren soll, Wonder Woman 1984 direkt als Video-on-Demand (VOD) zu veröffentlichen.

Verschiedene Studios veröffentlichen aktuelle Kinofilme frühzeitig als VOD

Aufgrund des Coronavirus schlugen andere Studios wie Universal Pictures zuletzt einen solchen Weg ein. Aktuelle Produktionen wie Der Unsichtbare und Emma, die nicht allzu lang im Kino liefen, sind bereits zum Streamen verfügbar. Auch Warner Bros. veröffentlichte das Suicide Squad-Spin-off Birds of Prey: The Emancipation of Harley Quinn bereits frühzeitig als VOD.

Wonder Woman 1984: Alle Infos zur DC-Fortsetzung mit Gal Gadot

Bei Wonder Woman 1984 wird das Studio aber an einer Kinoveröffentlichung festhalten. Da das DC-Sequel in den USA jetzt am 14. August 2020 in die Lichtspielhäuser kommen soll, rechnen wir mit einem deutschen Kinostart am 13. August 2020. Offiziell wurde ein neues Datum für den deutschen Start noch nicht bekanntgegeben.
__________________
Be Quiet! Pure Base 600 i5-4460 3.20 GHZ, 16GB. ASRock H81M-DGS R2.0. Sound Blaster Audigy
FX.AMD Radeon (TM) R9 380 Series SSHD 2 TB WD,3 TB SSD Samsung 850 EVO 250GB, Samsung 850 EVO 500GB, 2 TB,4TB Externe.

DS214play

Betriebssystem Windows 10 Home/Linux Mint 19.3
Firefox 74.0

Thunderbird 68.4.1

Geändert von Jason (30.03.2020 um 09:10 Uhr)
Jason ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.03.2020, 08:33   #12
Jason
Crew
 
Benutzerbild von Jason
 
Registriert seit: 19.03.2014
Beiträge: 1.043
Standard

Sommer-Blockbuster gestrichen
Adieu, "Ghostbusters" & Co.! Sony wirft alles über den Haufen


Keiner weiß, wann die Kinos wieder geöffnet oder die gestoppten Produktionen wieder aufgenommen werden. Deshalb - und mit Blick aufs nächste Jahr - sagt Sony gleich die ganze Sommersaison ab.

Es musste ja so kommen, die Corona-Krise zieht auch bei Sony Pictures eine massive Welle von Verschiebungen nach sich. Besonders bei Sony, müssen wir fast schon sagen, denn dort hat sich über Nacht eine Menge getan. Bevor wir die Änderungen im Detail durchgehen, sei noch angemerkt, dass es sich bei den neuen Daten um die US-Kinostarts handelt, da wir die deutschen noch nicht kennen.

Der Kriegsfilm Greyhound mit Tom Hanks, der zuvor für den 25. Juni eingeplant war, ist nun undatiert. Peter Hase 2 - Ein Hase macht sich vom Acker rückt vom 30. Juli auf den 15. Januar 2021, Ghostbusters - Legacy vom 20. August auf den 5. März 2021 und Morbius vom 6. August auf den 19. März 2021, während die Kevin Hart-Dramedy Fatherhood einen großen Satz nach vorn macht und statt am 28. Januar 2021 schon am 23. Oktober dieses Jahres anlaufen soll. Uncharted verzögert sich weiter (ist ja nichts Neues) und wandert vom 4. März 2021 auf den 8. Oktober 2021, während der noch unbekannte Sony/Marvel-Film, der diesen Termin bisher innehatte, vorerst auf unbestimmte Zeit zurückgestellt wird.

Damit reagiert Sony auf die ungewisse Kino-Situation und sichert sich zugleich für die Zukunft ab, wie Deadline erläutert. Warum? Weil das erste und zweite Quartal des nächsten Jahres dringend Filme benötigen werden, wenn man all die Produktionsverzögerungen bedenkt. Und Sony versucht, diese Löcher zu stopfen. Dieses Jahr bleiben dem Studio außer Fatherhood noch folgende Filme: Monster Hunter am 3. September, Connected - Familie verbindet am 24. September, ein unbekannter Marvel-Film am 2. Oktober (US-Start), von dem die meisten glauben, dass es Venom 2 ist, Happiest Season am 25. November (US-Start), The Man from Toronto am 26. November und The Nightingale am 25. Dezember (US-Start).
__________________
Be Quiet! Pure Base 600 i5-4460 3.20 GHZ, 16GB. ASRock H81M-DGS R2.0. Sound Blaster Audigy
FX.AMD Radeon (TM) R9 380 Series SSHD 2 TB WD,3 TB SSD Samsung 850 EVO 250GB, Samsung 850 EVO 500GB, 2 TB,4TB Externe.

DS214play

Betriebssystem Windows 10 Home/Linux Mint 19.3
Firefox 74.0

Thunderbird 68.4.1
Jason ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.04.2020, 09:37   #13
Jason
Crew
 
Benutzerbild von Jason
 
Registriert seit: 19.03.2014
Beiträge: 1.043
Standard

Update.

Filme, deren Kinostarts verschoben wurden

Antebellum (unbekannt)
Antlers (unbekannt)
A Quiet Place 2 (unbekannt)
Black Widow (unbekannt)
Blue Story (unbekannt)
Der Fall Richard Jewell (unbekannt)
Der geheime Garten (unbekannt)
Der wunderbare Mr. Rogers (unbekannt)
Downhill (unbekannt)
Fast & Furious 9 (1. April 2021)
Fatherhood (23. Oktober 2020/US)
Ghostbusters - Legacy (5. März 2021/US)
Greyhound (unbekannt)
In the Heights (unbekannt)
Jean Seberg - Against All Enemies (unbekannt)
Keine Zeit zu sterben (12. November 2020)
Lucy in the Sky (unbekannt)
Malignant (unbekannt)
Marie Curie - Elemente des Lebens (unbekannt)
Minions - Auf der Suche nach dem Mini-Boss (unbekannt)
Morbius (19. März 2021/US)
Mulan (unbekannt)
Out of Play - Der Weg zurück (unbekannt)
Peter Hase 2 - Ein Hase macht sich vom Acker (15. Januar 2021/US)
Run (unbekannt)
Saint Maud (unbekannt)
Saw - Spiral (unbekannt)
Scooby! (unbekannt)
The Lovebirds (unbekannt)
The New Mutants (unbekannt)
The Woman in the Window (unbekannt)
Uncharted (8. Oktober 2021/US)
Wolf Creek 3 (unbekannt)
Wonder Woman 1984 (13. August 2020)

Filme, deren Produktion gestoppt wurde

Avatar 2 etc.
Birds of Paradise
Cinderella
Elvis-Biopic
Flint Strong
Geechee
Home Alone
Jurassic World - Dominion
King Richard
Macbeth
Matrix 4
Midnight in the Switchgrass
Mission: Impossible 7
Nightmare Alley
Peter Pan & Wendy
Phantastische Tierwesen 3
Red Notice
Samaritan
Shang-Chi and the Legend of the Ten Rings
Shrine
Shrunk
The Batman
The Card Counter
The Forgiven
The Last Duel
The Little Mermaid
The Man from Toronto
The Nightingale
The Prom
Uncharted
Vengeance
__________________
Be Quiet! Pure Base 600 i5-4460 3.20 GHZ, 16GB. ASRock H81M-DGS R2.0. Sound Blaster Audigy
FX.AMD Radeon (TM) R9 380 Series SSHD 2 TB WD,3 TB SSD Samsung 850 EVO 250GB, Samsung 850 EVO 500GB, 2 TB,4TB Externe.

DS214play

Betriebssystem Windows 10 Home/Linux Mint 19.3
Firefox 74.0

Thunderbird 68.4.1
Jason ist offline   Mit Zitat antworten
Alt Gestern, 13:11   #14
Jason
Crew
 
Benutzerbild von Jason
 
Registriert seit: 19.03.2014
Beiträge: 1.043
Standard

Top Gun - Maverick: Starttermin verschoben

Paramount verschiebt im Zuge der Corona-Krise und den dadurch geschlossenen Kinos den Starttermin von Top Gun: Maverick. Hierbei handelt es sich um die Fortsetzung des erfolgreichen Actionfilms Top Gun mit Tom Cruise in der Hauptrolle aus dem Jahr 1986. Ursprünglich plante das Studio den 24. Juni für den US-Start ein. Jetzt wird der 23. Dezember angepeilt. Wie sich dieser Aufschub auf den Deutschlandstart auswirkt, ist noch nicht bekannt. Hier sollte die Fortsetzung ursprünglich am 13. Juli herauskommen.

Hollywood-Studios scheinen nicht mehr damit zu rechnen, das die US-Kinos im Sommer den normalen Betrieb wieder aufnehmen können. Selbst wenn das möglich ist, könnten sich Zuschauer angesichts der aktuellen Lage noch für eine Weile mit Kinobesuchen zurückhalten.

Das Budget von Top Gun: Maverick liegt bei 150 Millionen Dollar. Paramount ist dementsprechend motiviert, viele Kinotickets zu verkaufen. Cruise übernimmt in der Fortsetzung wieder seine alte Rolle mit dem Namen Pete "Maverick" Mitchell und kehrt an die Flugschule zurück, um die nächste Piloten-Generation für eine spezielle Mission zu trainieren. Auch Val Kilmer kehrt als Mavericks Rivale Iceman zurück. In weiteren Rollen sind Miles Teller, Jennifer Connelly, Jon Hamm, Ed Harris und Glen Powell zu sehen.

Tom Holland verrät: "Uncharted" am ersten Drehtag gestoppt


Man muss fast ein bisschen Mitleid mit "Uncharted" haben. Es war alles angerichtet, als Corona dazwischenfunkte und Sony Tom Holland und Co. unverrichteter Dinge nach Hause schicken musste.

Sie waren sooo dicht dran... Da sollte der Uncharted-Film nach jahrelangen Verzögerungen endlich in Produktion gehen und am 4. März 2021 ins Kino kommen, und dann taucht dieses Coronavirus auf - und wieder verzögert sich alles. Sony Pictures peilt jetzt den 7. Oktober 2021 als Starttermin an.

Wie kurz man davon war, das Action-Abenteuer zu drehen, berichtet Tom Holland in einem Twitter-Gespräch mit Justin Bieber (der nicht allzu motiviert wirkt): Er mache diesen Film namens Uncharted, der auf einem Videospiel basiere, erklärt Holland ihm. Man sei zum ersten Drehtag erschienen, und Sony habe den Laden dichtgemacht. Er sei in Berlin gewesen, habe also nach Hause kommen müssen und sei nun wieder in London.

Bitter, direkt zum Start der nächste Nackenschlag. Auf seine Rolle als Nathan Drake, dessen Origin-Story erzählt wird, hat sich Holland vorbereitet, indem er die Games gezockt hat. Sein Partner wird Mark Wahlberg als Victor "Sully" Sullivan, Drakes Mentor, und er vergleicht Uncharted mit Indiana Jones und Thomas Crown ist nicht zu fassen. Unter der Regie von Ruben Fleischer versammeln sich auch Antonio Banderas, Sophia Ali (Wahrheit oder Pflicht) und Tati Gabrielle (Chilling Adventures of Sabrina), wenn es denn irgendwann mal richtig losgeht.
__________________
Be Quiet! Pure Base 600 i5-4460 3.20 GHZ, 16GB. ASRock H81M-DGS R2.0. Sound Blaster Audigy
FX.AMD Radeon (TM) R9 380 Series SSHD 2 TB WD,3 TB SSD Samsung 850 EVO 250GB, Samsung 850 EVO 500GB, 2 TB,4TB Externe.

DS214play

Betriebssystem Windows 10 Home/Linux Mint 19.3
Firefox 74.0

Thunderbird 68.4.1
Jason ist offline   Mit Zitat antworten
Alt Gestern, 13:23   #15
Jason
Crew
 
Benutzerbild von Jason
 
Registriert seit: 19.03.2014
Beiträge: 1.043
Standard

Update

Filme, deren Kinostarts verschoben wurden

Lucy in the Sky

Alter Kinostart: 02. April 2020, Neuer Kinostart: Noch nicht bekannt

Monos

Alter Kinostart: 02. April 2020, Neuer Kinostart: Noch nicht bekannt

Downhill

Alter Kinostart: 09. April 2020, Neuer Kinostart: Noch nicht bekannt

Marie Curie – Element des Lebens

Alter Kinostart: 09. April 2020, Neuer Kinostart: Noch nicht bekannt

Berlin, Alexanderplatz

Alter Kinostart: 16. April 2020, Neuer Kinostart: 21. Mai 2020

Escape Room 2

Alter Kinostart: 16. April 2020, Neuer Kinostart: 06. Januar 2021

New Mutants

Alter Kinostart: 16. April 2020, Neuer Kinostart: Noch ausstehend

Die Blechtrommel

Alter Kinostart: 16. April 2020, Neuer Kinostart: 31. August 2020

Der wunderbare Mr. Rogers

Alter Kinostart: 16. April 2020, Neuer Kinostart: Noch ausstehend

Mrs. Taylors Singing Club

Alter Kinostart: 23. April 2020, Neuer Kinostart: Noch ausstehend

Pelikanblut

Alter Kinostart: 23. April 2020, Neuer Kinostart: Noch ausstehend

Wickie und die starken Männer - Das magische Schwert

Alter Kinostart: 30. April, Neuer Kinostart: noch unbekannt

Greyhound

Alter Kinostart: 07. Mai 2020, Neuer Kinostart: 06. August 2020

Guns Akimbo

Alter Kinostart: 14. Mai 2020, Neuer Kinostart: 25 Juni 2020

The Woman in the Window

Alter Kinostart: 14. Mai 2020, Neuer Kinostart: Noch unbekannt

Scooby!

Alter Kinostart: 14. Mai 2020, Neuer Kinostart: Noch unbekannt

Ostwind - Der große Orkan

Alter Kinostart: 21. Mai 2020, Neuer Kinostart: Noch unbekannt

Antlers

Alter Kinostart: 04. Juni 2020, Neuer Kinostart: Noch ausstehend

Wonder Woman 1984

Alter Kinostart: 05. Juni 2020, Neuer Kinostart: 14. August 2020

Saw: Spiral

Alter Kinostart: 11. Juni 2020, Neuer Kinostart: Noch ausstehend

Der geheime Garten

Alter Kinostart: 18. Juni 2020, Neuer Kinostart: Noch unbekannt

Minions 2

Alter Kinostart: 09. Juli 2020, Neuer Kinostart: Noch unbekannt

Morbius

Alter Kinostart: 30. Juli 2020, Neuer Kinostart: 19. März 2021

In the Heights

Alter Kinostart: 06. August 2020, Neuer Kinostart: Noch unbekannt

Malignant

Alter Kinostart: 13 August 2020, Neuer Kinostart: Noch unbekannt

Ghostbusters: Legacy

Alter Kinostart: 13 August 2020, Neuer Kinostart: 05. März 2021

Coronavirus: Diese Dreharbeiten wurden unterbrochen


Mission: Impossible 7: Der neue Action-Streifen mit Tom Cruise liegt vorerst auf Eis - und dieses Mal nicht wegen einer Verletzung des Hauptdarstellers.

Elvis: In dem Biopic von Regisseur Baz Luhrmann spielt Tom Hanks mit - der aus gegebenen Gründen gerade verhindert ist.

Matrix 4: Eigentlich sollte die Kult-Fortsetzung demnächst in Berlin weiter drehen. Daraus wird erst mal nichts.

Avatar 2: Auch die Fortsetzung eines der erfolgreichsten Filme aller Zeiten muss erstmal pausieren. Die nächste Drehphase in Neuseeland musste verschoben werden.

Phantastische Tierwesen 3: Der Dreh zum neuen Film im "Harry Potter"-Universum kann wegen des Virus gar nicht erst starten.

The Batman: Der neue Batman-Film mit Robert Pattinson muss auch für vorerst zwei Wochen die Flügel still halten.
__________________
Be Quiet! Pure Base 600 i5-4460 3.20 GHZ, 16GB. ASRock H81M-DGS R2.0. Sound Blaster Audigy
FX.AMD Radeon (TM) R9 380 Series SSHD 2 TB WD,3 TB SSD Samsung 850 EVO 250GB, Samsung 850 EVO 500GB, 2 TB,4TB Externe.

DS214play

Betriebssystem Windows 10 Home/Linux Mint 19.3
Firefox 74.0

Thunderbird 68.4.1
Jason ist offline   Mit Zitat antworten
 
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 06:21 Uhr.


Powered by CineCommunity ©2009-2017
Template-Modifikationen durch TMS